12 von 12 im Januar 2022

12 von 12
4 Kommentare

12 von 12 im Januar 2022

Zwischen den Jahren habe ich einen Blogbeitrag auf meinem Blog gesucht, etwas das schon Ewigkeiten zurückliegt, etwas aus dem Jahr 2017. Bei dieser Suche bin ich über meine 12 von 12 Einträge gestolpert. Mein erster Beitrag in dieser Kategorie war am 12. Februar 2015. Es war schön, einen Blick zurück ins Jahr 2015 zu werfen. Ob ich wohl in sieben Jahren auch einen sentimentalen Blick auf den 12. werfen werde?

Momentaufnahmen des Tages

12 von 12 war eine lange Zeit ein fester Bestandteil meiner monatlichen Bloggerei. Diese Beiträge beinhalten 12 Bilder aufgenommen am 12. des jeweiligen Monats.

Im Dezember 2017 habe ich diese Reihe hier im Blog beendet. Heute soll sie wieder starten, denn dieser regelmäßige monatliche Blogpost soll für mich ein wenig wie ein kreativer Tagebucheintrag sein.

Ab heute möchte ich diesen 12. jedes Monats reservieren, für kreative Dinge, für Zeit für mich, für Zeit mit meinem Italiener, für erholsame Pausen.

Ich freu mich so sehr darauf!

Ins Leben gerufen hat diese legendäre Linkparty die liebe Caro von Draußen nur Kännchen. Schau unbedingt auf ihrer Webseite vorbei. Dort findest du nicht nur ihren Beitrag zum 12. jedes Monats, unter ihren 12 Bildern findest du Links zu allen Teilnehmer*innen die ebenfalls an der 12 von 12 Challange teilnehmen.

Genug der Worte – Los geht’s:

12 von 12 im Januar 2022

Mein Zwölfter startet mit einem kleinen gemütlichen Frühstück.

Der Italiener beschäftigt sich zwischendurch mit dem, mit Trockenfutter gefüllten, Leckerlie-Würfel aus Filz.

Bevor der erste Programmpunkt des Tages startet, schnell die Bestellungen Versandfertig machen.

Ich hätte von meinem Lieblingsbriefkasten ein Bild machen sollen. Vielleicht füge ich es nach oder er ist beim nächsten 12. dabei.

Eine Morgenrunde mit dem Italiener durch den Wald, in liebster Begleitung seiner schlanken Freundin.

Wenigstens für zwei schnelle Nähte geht es an die Nähmaschine.

Die Anleitung für das neue Schnittmuster wird gerade genäht und fotografiert.

Dann schnell einen Hüpfer rüber nach Berlin, mein bestelltes Buch abholen und zu einem spontanen Besuch in meinem Lieblingsladen am Moritzplatz.

Kurze Mittagspause mit einem grandiosen Cappuccino.

Den Rest des Nachmittags verbringe ich im Zoomcall. Der Call wird  in Englisch gehalten. Mein Kopf raucht!

Also zwischendurch schnell ein wenig leckere Nervennahrung.

Danach habe ich mir das Tutorial für meinen 12 von 12 Header für diesen Blogpost angeschaut und versucht umzusetzen.

Wie findest du es?

Ich kann Multitasking

Zoomcall zuhören und Adobe Illustrator lernen.

Kaum zu glauben wozu die Superpower eines Nutellabrotes einen beflügelt 😀

er so: 

„Entschuldigung, könntest du bitte auf die Uhr schauen! Ich müsste mal ganz kurz das Revier markieren!“

Huch – schon so spät!

Feierabend!

Gemütlich mit dem neuen Buch und einem alkoholfreien Bier auf dem Sofa.

Merke gerade das ich vergessen habe Abendbrot zu essen. Dann schmier ich mir noch schnell ne Käsestulle – Grins

YEAH! Ist toll wieder ein wenig aufmerksam durch den Tag zu gehen. Ich freu mich schon auf den nächsten 12.

(Egal ob ich es heute an die Nähmaschine geschafft habe oder nicht. Es gibt auf alle Fälle:)

RATTERNDE GRÜßE von mir

Bine

4 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Ähnliche Beiträge

Meine neuesten Schnittmuster

Meine neuesten Beiträge

Menü