Armbund mit Daumenloch – Tutorial

Was tun, wenn der Arm vom Sweater zu kurz geworden ist? Das selbst genähte Oberteil wegschmeißen? Auf keinen Fall! Die ideale Lösung für mich ist ein Armbund mit Daumenloch.

Nur wie nähe ich das? Jedesmal muss ich mir ein Video suchen. Muss überlegen wie lang der Armbund sein muss oder an welcher Stelle und nach wie vielen Zentimetern kommt das Daumenloch? Und vor allem wie lang soll dann das Daumenloch werden?

An dieser Stelle, mit diesen vielen Fragen ist es meist so, das ich das Projekt verwerfe und den Sweater im Kleiderschrank in der hintersten Ecke versauern lasse.

Diesmal nicht! Und damit du und ich es auch in Zukunft einfach haben, habe ich mich entschlossen ein schnelles kleines Schnittmuster mit einem Tutorial zu erstellen.

Eine Erweiterung zum Sweater-Schnittmuster „echt Knuffig“.

Eigentlich sollte es eine Fotoanleitung werden. Nachdem jedoch ein paar nicht gerade sehr hilfreiche Bilder im Kasten waren, entschloß ich mich, dass ein Video am Ende um vieles verständlicher ist.

Es ist gar nicht so kompliziert ein Daumenloch in ein Bündchen zu nähen.

Meine verständliche Videoanleitung für dich:

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Ich bin ganz glücklich über meinen geretteten „echt Knuffig“ Sweater.

Mit den extra langen Ärmeln ist er jetzt noch kuschliger. Für den Fall das mir doch etwas zu warm wird, was eher selten passiert, kann ich den Armbund schön aufkrempeln und den Ärmel eventuell auch hoch schieben.

Ganz nebenbei möchte ich dir mein Bügelholz für extraflache Nähte ans Herz legen.

Was genau macht denn ein Bügelholz?

…und wie hilft dir ein Bügelholz?

Idealerweise soll die auseinander gebügelte Nahtzugabe flach auf dem Stoff liegen und steht nicht in einem 45 Grad Winkel vom Stoff abstehen und dein Saum liegt flach, nicht geplustert.

Um dieses Ergebnis zu erzielen, dämpfst du den Saum / die Naht und legst sofort das Bügelholz auf den Saum / die Naht, presst fest mit dem Bügelholz auf die Saumkante / Naht und erhältst so einen wundervoll flacher Saum / Naht.

Eine gute Hilfe ist das Bügelholz auch bei Stoffen, die nicht bei hoher Temperatur oder langer Bügelzeit gepresst werden dürfen, wie zum Beispiel bei Wolle, Seide oder bei Stoffen mit einem hohen Polyester- oder Elasthan-Anteil, denn auch bei diesen Stoffen wünscht du dir am Ende deines Projekts eine flache Saumkante oder flache Nähte.

Du bekommst dieses grandiose Hilfsinstrument bei mir im Shop.

Ab heute bis in alle Zukunft wissen wir jetzt genau wie ein Armbund mit Daumenloch genäht wird. Für mich ein freudiges Ereignis.

Dir wünsche ich ganz viel Freude beim Nähen.

3 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü