Knorke meets – Josie

Knorke meets – Josie

Dieses Hoddie-Schnittmuster namens “Josie” kreist schon lange in meinem Kopf rum. Immer wieder taucht es auf und verlockt mich, immer wieder kann ich wiederstehen und denke tapfer:

Das brauchst du nicht!

Bis zu einem Kaffeeplausch mit Elke. Der “nerd-ige” Talk endet mit der Einsicht –  doooch ich brauche die “Josie”!

Es ist manchmal zum Verzweifeln. Ich weiß nicht mehr bei welcher Bloggerin ich das gelesen habe. Sie hat damals geschrieben: sie näht kein Schnittmuster zweimal. Dabei finde ich, dass ein Schnittmuster immer erst perfekt an mir sitzt, wenn ich es zum dritten Mal genäht habe.

Geht es dir genauso? Das würde mich interessieren. Wie oft nähst du ein neues Schnittmuster? Schmeißt du das Schnittmuster in den Müll, wenn es nach dem ersten Nähen nicht perfekt sitzt oder beginnst du zu basteln und den Schnitt auf dich anzupassen?

Nun, ich habe die Josie drei Mal genäht und bin erst jetzt wirklich zufrieden mit der Passform. Denn das Schnittmuster fällt sehr groß. Ich liebe die Kapuze, auch wenn ich sie in den seltensten Fällen aufsetzen werde, aber sie hat die perfekte Form.

Genäht habe ich meinen Josie-Hoodie mit offenen Nahtkanten. Dazu nähst du den Beleg des Schnittmusters einfach links auf links ein.

Wie du sie ganz schnell die Kapuze im Schnittmuster zu einem hohen Stehkragen umfunktionieren kannst, zeige ich dir am Ende dieses Blogbeitrages.

.

Hier mein schnelles Tutorial für den kuschligen Stehkragen.

Du legst das Schnittmuster wie vorgesehen auf deinen Stoff.

Die vordere Mitte liegt auf dem Stoffbruch. Nun schneidest du entlang der Pink eingezeichneten Linie. Da das Schnittmuster bereits Nahtzugabe enthält, musst du nur am oberen Ende des Kragens die Nahtzugabe beifügen.

Wärmste Grüße

Bine

Die deutsche Übersetzung des Schnittmusters bekommst du bei EllePuls.

Verlinkung: Rums, Die kreative Adernich näh Bio, #hmdge

, ,

12 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Liebe Bine,
Du schaust super aus.
Und natürlich sollte man ein Schnittmuster mindestens zweimal nähen…
was mache ich sonst mit meinem Stoff für Froilein Adda Nr. “?!
Liebe Grüße
Gesche

Antworten

Die offenen Kanten bei Dir sind toll!
Und eine Josie No.3 (zumindest im Haushalt) könnte ich mir mit Stehkragen SEHR gut vorstellen.
Lieben Dank :*
Sandra

Antworten

Oh , die ist ja toll geworden ! Steht dir super !
LG Ellen

Antworten

nein, ich brauche auch keine Hoodie Schnitte mehr….. oder doch ? Je öfter ich diesen hier sehe…. nein… ich bleibe tapfer….. oder doch nicht? Ach Mann, der sieht irre super aus und sitzt perfekt bei dir. Sehr löblich dein Ehrgeiz ein Schnittmuster für dich zu optimieren, das geht mir leider völlig ab. Muss beim ersten mal klappen, sonst habe ich keine Lust mehr drauf.

Antworten

Bine die sehen beide super toll aus! Stehkragen finde ich eine coole Idee und werde es bestimmt mal nachmachen. Und jetzt zu deinen Frage…es hängt vom Schnitt ab. Wenn er was für mich besonderes hat wird es ein Dauerbrenner,auch wenn er erstmal nicht sitzt. Wenn er aber nicht sitzt und es gibt ähnliche Schnitte die es tun lasse ich ihn fallen. Zeit ist Geld, nein Lebenszeit und so 😉
Drücke dich fest,
Lee

Antworten

Die sehen klasse aus, Bine ….was ist das für ein Stoff ? Und …wenn mir das Schnittmuster gefällt und Ich Ich darin wohl fühle, dann werde ich definitiv zum Serientäter…
Liebste Grüße Britta

Antworten

    Liebe Britta,
    ich danke dir.
    Ja, der schöne Stoff – ich habe leider auch nur den letzten Meter erhalten. Sorry

    Antworten

Toll geworden.
Und ich nähe einen Schnitt durchaus öfter. Gefällt mir allerdings das genähte Teil so gar nicht, wandert der Schnitt in den Müll!

Gruß Marion

Antworten

Ein wunderschöner Hoodie! Ich hab schon wieder das verhängnisvolle Glitzern in den Augen ?
Ach Mensch, Bine! Das geht doch nicht!
Ich Nähe Schnitte, wenn sie mir gefallen, gern öfter. Von der Hertha habe ich 2 im Schrank und es warten 2 weitere Stoffe auf Verarbeitung ?
Aber mir geht es ähnlich wie den anderen: wenn es nicht läuft, dann gebe ich schnell auf. Besonders wenn ich 100 Beispiele gesehen habe und weiß, dass es eigentlich anders aussieht. Grrr! ?

Jetzt muss ich den Schnitt auch mal ausprobieren. Verdammt!

Antworten

Wunderschön und unverkennbar echtknorke ? Die Kapuzenform begeistert mich ungemein, gerade auch “unaufgesetzt”…. mit dem Schnitt werde ich mich wohl doch näher befassen müssen.

Antworten

Ein sehr schöner Hoodie ist das geworden. Die offenen Kanten werde ich demnächst auch mal versuchen. Ich nähe einen Schnitt nur dann drei mal wenn er mir gefallen hat. Zwecks Anpassung würde ich das nicht machen. Da kommt vorher ein neuer Schnitt ??
Lg Kicki

Antworten

Liebe Bine, der blaue Josie Hoodie ist so sehr echt Knorke. Perfekt. Und steht dir super. Die Idee mit dem Stehkragen ist auch toll und es entfällt das Getüddel mit der Kapuze in der Jacke. Na da bin ich ja gespannt, ob du noch eine 3. nähst. Liebe Grüße, Elke

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü