Kimono header 2

Kimono Tee

Liebe Fredi, heute mal ein Blogpost speziell an dich 

Ich bin dir sehr dankbar, denn du hast uns auf diesen wunderbaren Schnitt von Marie Dänemark aufmerksam gemacht. Dein so leibreizendes Lächeln hat noch dazu deine tollen Kreationen hervorragend unterstrichen und mich in den Bann gezogen. So konnte ich gar nicht anders als dieses Wohlfühl-Shirt auch auszuprobieren. Eines meiner Ergebnisse habe ich schon in deiner Linkparty präsentiert. Hier nun mein zweites Kimono-Tee.

Für die Fotos habe ich eine ganz besondere Location gewählt, ein wenig verboten, aber es hat einen riesigen Spaß gemacht, diesen Lost-Pace zu erkunden. Fragt mich erst gar nicht wo wir waren. Ich musste schwören es nicht zu verraten. Wir schleichen also mal los:

IMG_5883

“Cool was man dort alles sieht.”

IMG_5855

IMG_5861

Da der Stoff nicht ganz so fließend am Körper anliegt habe ich mich kurzerhand dazu entschlossen Ärmel anzunähen. Ohne Ärmel sah es mir dann doch zu sehr nach 80er Jahre Schulter betonend aus.

Die Sterne habe ich noch ein wenig gepimpt. Was für ein Aufwand, denn ich wollte natürlich genau den gleichen Stern plottern. Also habe ich den Stern vom Stoff mit Backpapier abgepaust, dann auf weißes Papier übertragen, danach davon ein Foto gemacht. Diese Foto habe ich mir per Mail zugeschickt. Vom Maileingang habe ich es über den Desktop in mein Silhouette-Programm eingefügt und dort bearbeitet. Bin ich jetzt zu kompliziert oder macht ihr das etwa genauso? (und versteht ihr überhaupt was meine – grins)

Kimono tee2 Collage

Kimono tee Collage

Ich liebe dieses neue Kimono Tee Variante, mal sehen wie viele K.-Tees noch meinen Kleiderschrank bereichern werden. Dich, liebe Fredi werde ich nicht mehr einholen können 🙂

Weil heute Donnerstag ist wir auch gleich gerumst und natürlich auch mit Freddies Linksparty geteilt.

Sonnig entspannte Grüße

Bine

 

[vc_icon color=”text” size=”xs” link=”” external=”0″ icon_fontawesome=”fa fa-star”] Hier noch ein kleines Outtake oder Fotobomb – hihi

IMG_5897

 

 

8 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Aaaaaaaaach, du Liebe! Ich bin ganz hin und weg! Von den Fotos (die sind ja mal echt mega cool, trotz verbotenem Ort :P) und von deinen lieben Worten, hihi 🙂
Die verlängerten Ärmel an deinem Shirt sehen auch toll aus und das tatsächlich sehr kompliziert klingende Prozedere für die Sterne hat sich seeeehr gelohnt.
Oh man, ich freue mich echt über deinen schönen Beitrag 🙂
Liebe Grüße, Fredi

    Sabine Bestian
    11. Juni 2015 15:57

    Dann freuen wir uns gemeinsam. Die Welt ist so schön 😀

Cool, sehr cool…Shirt und die Fotos!
Liebe Grüße, Lee

Liebe Sabine,
ist das ein cooles Shirt. Das mit den Ärmel ist eine tolle Idee, ich glaub die werd ich dir klauen und nachmachen;-) Die pinken Sterne sind super, auch wenn sich das sehr kompliziert anhört. Ich hätte einfach ein Stück Stoff eingescannt und in Sil-Programm geladen, müsste doch gehen oder?? Ach ich bin auch kein so Technikfrau.
Alles liebe
Christine
P.S. die Location ist ja super.

Cool, cool und nochmal cool!
Du verrücktes Huhn!
Liebe Grüße,
Jenny

Absolut cooles Shirt und die kleinen neonpinken Akzente… perfekt. Aber warum hast Du nicht einfach den Stoff fotografiert und dann durch die Software gezogen? Wegen der exakten Größe?
LG
Kerstin

P.S. Coole Location, die würde mein Fotograf ja lieben.

Hallo! Ich bin heilfroh, dass ich diesen tollen Blog gefunden habe! Was für ein tolles Shirt! Ich frage mich nur, wie man so einen Schnitt erweitert? Nehme ich einfach einen anderen Schnitt mit kurzem Ärmel dazu und übernehme den ganzen ‘Armbereich’ in den Kimono T Schnitt? Ich grübel intensiv und ohne Lösungsansatz rum: Hilfe!!! Herzliche Grüße aus Köln, Bea

Menü