herbst1

Leute, ich glaube es echt nicht. Ich hab hier die totale Schreibblockade, wie ekelig ist das denn? Da mache ich auf dem Lillestoff-Festival extra einen Blogger-Intensiv Kurs mit und dann das: mein Hirn weigert sich, aber so was von! Ihr seit alle lustig am berichten, schreiben und posten. Nur ich bekomme den Brei in meinem Kopf nicht wieder in eine feste geordnete Form. Das nervt gewaltig. Dabei möchte ich euch doch von meiner Sicht auf das Festival berichten.

Ok, mache ist es erst einmal anders herum und zeige euch in der Kategorie “Knorke meets” was ich letzte Woche gezaubert habe. Das hilft meinem Gehirn bestimmt sich zu entspannen. Der Bericht über das Festival kann auch nachgeliefert werden.

Leider weiß ich nicht mehr wer mich auf dem Festival auf diesen Schnitt aufmerksam gemacht hat. Ich weiß nur noch das ich begeistert war. Das Schnittmuster My Hedy von Petit et Jolie

Neue Schnitte probiere ich sehr gerne erst einmal aus altem Stoff oder einem ausgedientem Oberteil meines Mitbewohners aus. So auch dieses Mal. Das alte Sweatshirt hat zwar nicht unbedingt meine bevorzugte Farbe, aber als Test-Rock durchaus zu verwenden.

aus alt mach neu

Mit ein paar winzigen Änderungen in der Passform und einer eingearbeiteten Paspel finde ich den Schnitt, bzw. den Rock sehr tragbar.

aus alt mach neu1

Meine neue Nähmaschine hat einen Cover-Fake-Stich, den benutze ich sehr gern. Mal sehen wie lange ich der Versuchung mir eine Cover-Nähmaschine zu kaufen wiederstehen kann.

mey hedy 1

Mein Label darf natürlich auch nicht fehlen. Diesmal aus Snappap und dann beplottet.

my hedy

Ein lustiger Kontrast zu den milden Herbsttönen bieten meine neuen Schuhe. Diese fetzigen Clogs wurden mir netterweise von Natascha aka 5 Traumpiraten zur Verfügung gestellt.

Herbst Collage

Ich wünsche euch weiterhin einen farbenfrohen Herbst.

Bine

 

verlinkt mit Handmade on Tuesday und dem Creadienstag

 

6 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Sieht super aus! Mein Freund ist jetzt drei Tage auf Dienstreise – ob ich mal in seinen Schrank gucken gehe? 😀 Finde die Idee auf jedenfall spitze und werde sie mir direkt notieren!

Man Bine – das sieht ja mal wieder echt knorcke aus 🙂 sehr schick! die myhedy steht auch seit dem Festival wieder ganz oben auf meiner Wunschliste…hab da auch das ein oder andere Exemplar bewundert ..LG und einen schönen Tag dir!

Liebe Sabine, tolle Herbstimpressionen zum Abschluss und natürlich ein klasse Rock mit der knackepopo machenden Unterteilung! Was bei einer Schreibblockade auch hilfreich sein kann ist einfach in einer leeren Datei (Editor oder Word) aufzuschreiben was einem gerade durch den Kopf geht. Ohne auf Rechtschreibung und Grammatik zu achten. Wenn du das 10-Finger-System beherrschst, ist es sogar noch besser. Dann kannst du nämlich auch blind schreiben. Augen zu und durch. Egal was dir gerade durch den Kopf geht, schreibe es nieder. Außer dir wird es niemand lesen. Let it flow! Mir sind bei dieser Übung schon mal gute Ideen gekommen. Manchmal versteckt sich ja im hintersten Stübchen des Gehirns eine Idee, die man schon mal hatte oder die noch nicht zum Vorschein gekommen ist. Beim drauflosschreiben wagt sich solch eine Idee auch schon mal wieder hervor und dann kannst du sie gleich aus deinen Fingern auf den Bildschirm (oder aufs Papier) fließen lassen. Mach weiter bis du nicht mehr kannst. Dann trink einen Tee und lies dir in Ruhe durch, was du fabriziert hast. Falls du dieses Experiment machen solltest wäre ich sehr gespannt auf deine Erfahrungen damit.
Liebe Grüße,
Elke

Hej, sieht ja echt suuuper aus!!
Kannste dich doch mit sehen lassen 😉
Schöne Photos und ehrlicher Text…alles cool!!
Bis bald mit neuen Projekten 🙂
Daniela

Oh, der Rock gefällt mir sehr und steht Dir, soweit ich erkennen kann klasse. Ich hätte nie vermutet, dass es mal ein altes Sweatshirt war. Da stimmt wieder alles.
LG
Kerstin

Super cool! Ich muss auf jeden Fall noch in den Schrank auf die männliche Seite.
Und die Wörter kommen wieder, einfach Zeit lassen.
Liebe Grüße,
Lee

Menü