Die scheene Lene aus Sweat

Dieser Beitrag enthält mit Sicherheit Werbung

Ja, ja es geht! Auch wenn meine Schnittdirektrice jetzt mit großer Sicherheit die Augen verdrehen wird. Ich hatte die scheene Lene bereits im Februar aus einem wunderschönen elastischem Zuleeg-Wollstoff genäht. Mich aber, eingeschüchtert von meiner Schnittdirektrice, nicht so recht getraut damit an die Öffentlichkeit zu gehen.

Jetzt kommt die liebe Dani aka Prülla und näht die scheene Lene mal eben ganz frei und sorglos aus einem traumhaften Sommersweat. Ich war begeistert, als sie mir ihren Rock das erste Mal zeigte. So frisch und entspannt, so wahnsinnig leicht!

Da hier ein schöner, gelb – gold gestreifter, Stoff von aboutblue Fabrics lag, war schnell klar was ich nun auch endlich verwirkliche. Meine scheene Lene aus Sweat.

Wie nähst du dir deine scheene Lene aus Sweat?

Nimm dir das Schnittmuster und schneide an der roten Linie im Vorderteil und im Rückteil das Schnittmuster auseinander. um es deutlicher zu schreiben: schneide den Beleg ab.

Wichtig ist jedoch das dieser eine Zentimeter stehen bleibt, weil du sonst den Tascheneingriff zur Bundweite addierst.

Schneide nun einen Stoffstreifen in der doppelten Breite des Beleges zu. Die Länge sollte insgesamt ca. 3 cm kürzer sein. Bügel ihn längs in den Bruch und fülle ihn vor dem Annähen mit einem Gummiband. Natürlich kannst du auch gleich ein schönes Gummi annähen.

Beim Zuschnitt musst du berücksichtigen, dass du das Rückteil im Bruch zuschneiden musst.

Auf das Futter kannst du in der sommerlichen Sweat Version der scheenen Lene verzichten. Nur auf die Taschen solltest du nicht verzichten.

Nähe deinen Rock ganz so wie in der Anleitung beschrieben.

Ich freu mich schon sehr auf viele gemütliche Röcke aus Sweat und bin gespannt wann wir dich anstecken können.

Sonnige Grüße

Bine

Schnitt: Rock Scheene Lene

Stoff: Aboutblue Fabrics via Brinarina Stoffe

40 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Yeahhhhh!!! Das probiere ich auch und schon klar dass ich Streifenstoff nehme, oder??

    Toll!

    Antworten
    • Bine Knorke
      9. Juli 2019 15:01

      Liebe Nicole,
      Das freut mich! Bin gespannt wie deine scheene Lene aussehen wird.
      Sonnige Grüße
      Bine

      Antworten
  • Toller Rock, bin gespannt auf Deinen Newsletter. Lg Kerstin

    Antworten
  • Super. Ich hab’s auch mit Sweat probiert. Der Rock wurde aber in der Größe für Webware zu weit. Ich musste hinten einige Zentimeter wegnehmen. Welche Größe hast du gewählt?

    Antworten
    • Bine Knorke
      9. Juli 2019 15:00

      Liebe Elke,
      ich habe zunächst auch die gleiche Größe genäht. Bei allen kommenden Röcken aus Sweat würde ich je nach Material die Nahtzugabe entweder komplett oder halb weglassen.
      Sonnige Grüße
      Bine

      Antworten
  • Sehr cool… hatte den Rock bei Dani schon gesehen und mir schon nen Stoff rausgelegt… aber erstmal einen in normal nähen 🙂 Habt ihr ihn dann eine Nr kleiner genäht? oder gleiche Grösse wie bei Non-Stretch? Liebe Grüsse Ela

    Antworten
    • Bine Knorke
      9. Juli 2019 14:58

      Liebe Ela,
      Ich freu mich das dir der Rock gefällt. Diesen habe ich in der gleichen Größe genäht. Beim nächsten würde ich wohl nur die halbe Nahtzugabe machen.
      Sonnige Grüße
      Bine

      Antworten
    • Tolle Idee aus sweat und ich umgehe den Reißverschluss. LG Caro

      Antworten
  • Wow, der Rock ist echt ein Hingucker geworden! Ich bin begeistert! Die Scheene Leene war bis jetzt auf meiner Herbst-2sew-Liste, was sich gerade schlagartig geändert hat 🙂 Vielen Dank für den inspirierenden Blog-Beitrag.

    Antworten
  • Ich möchte mich mal am WE an eine Umstandsvariante versuchen… ????

    Antworten
  • Christine Stieger
    18. Juli 2019 15:07

    Liebe Bine,ich schnall es nicht.Also Bund ab und dann welcher cm soll stehen bleiben?der von der Tasche oder über der roten Linie?????

    Antworten
  • Susanne Hoppe
    20. Juli 2019 18:25

    Prülla brachte mich auf dein Schnittmuster und heute hab ich es gekauft… Ich freu mich auf den Rock, erstmal aus Sweat und dann aus Webware.
    Sieht super bei dir aus… und bei Prülla natürlich auch…

    Antworten
    • Liebe Susanne,

      ich danke dir für deinen Kommentar und deine Begeisterung.

      Viel Freude mit der scheenen Lene.

      LG Bine

      Antworten
  • Liebe Bine,
    ich hab grad voll den Knoten im Kopf :-/ Ich hab jetzt die Taschenbeutel angenäht , aber das Futter weggelassen und irgendwie, weiß ich grad nicht wie ich es zusammennähen soll. Einfach an den Seiten rechts auf rechts und die Taschenbeutel liegen innen?
    glg Dani

    Antworten
  • Liebe Bine,
    Ganz toller Rock und ich nähe ihn gerade aus Sweat.
    Jetzt geht es mir wie der Dani. Ich bin mit den Taschenbeuteln fertig und weiß nicht genau, ab welchem Punkt in deiner Anleitung ich den Rock ohne Futter zusammennähen muss. Kommt der Beleg oben vor dem zusammennähen dran?
    LG Rita

    Antworten
  • Liebe Bine,
    ich möchte die Scheene Lene auch aus Jersey nähen. Ich frage mich nur, ob ich beide Taschenbeutel aus Jersey nehmen kann, oder ob es dann zu dick wird.
    Andererseits muss es ja auf jeden fall dehnbarer Stoff sein??

    Lg. Ute

    Antworten
    • Liebe Ute,

      als Taschenstoff empfehle ich dir Futterstoff, sonst trägt deine Tasche zu sehr auf.
      Nein, die Tasche muss nicht dehnbar sein.

      LG Bine

      Antworten
  • Ein toller Rock ist das geworden, liebe Bine. Ich habe ihn schon im Sommer gesehen und jetzt sitze ich an einer Herbstvariante aus Romanit.
    Den Bund hast du dann als rechteckiges Schnittmusterteil ausgeschnitten richtig?
    Bei den Taschenteilen suche ich noch nach dem richtigen Stoff. Du hast ja geschrieben, der müsste nicht dehnbar sein, vielleicht finde ich da noch was Gutes, Tencel oder so.
    Bei deinen Bildern spürt man gleich die Sonne wieder, toller Stoff!!

    Antworten
  • Hallo! Gibt es für das coole Shirt auch einen Schnitt? ;0)

    Antworten
  • Hi Bine,
    Der Rock & der Stoff sind der Hammer.
    Die scheene Lene habe ich bereits gekauft und der perfekte Stoff liegt auch schon bereit zum nähen.
    Hast du den Saumabschluss nicht versäubert sondern nur mit einer Zwillingsnadel genäht?
    Viele Grüße
    Margit

    Antworten
    • Liebe Margit,

      ich habe als Saum einen 1cm breiten Stoffstreifen untergelegt und dann angenäht. Da bei der Zwillingsnadel die Fadenspannung immer ein kleines Problem gibt, würde ich dir empfehlen eher zwei mal rum zunähen.

      LG Bine

      Antworten
  • Hallo Bine,
    ich hab mich auch endlich „drangetraut“ und freu` mich schon sehr auf das Ergebnis, allerdings hänge ich nun auch an dem Taschenproblem .
    Kannst du mir weiterhelfen?

    Liebe Grüsse
    Sabrina

    Antworten
    • Liebe Sabrina,

      ich werde dazu einen separaten Blogpost machen. Gib mir nur noch ein wenig Zeit.

      LG Bine

      Antworten
  • Liebe Bine, toller Rock. Steht Dir super.
    Heute ist meiner aus Jeans fast fertig geworden.
    Muss jetzt nur noch den Saum umgehen.
    Danach starte gleich mit dem Jersey Rock. ..Das Ergebnis stelle ich auf Ins….
    GIbt es bereits den separaten Blogpost.bezüglich der Taschen.?
    Oder kannst Du mir hierzu noch eine Info geben?

    Liebe Grüße Anja

    Antworten
  • Liebe Bine, toller Rock. Steht Dir super.
    Heute ist meiner aus Jeans fast fertig geworden.
    Muss jetzt nur noch den Saum umgehen.
    Danach starte gleich mit dem Jersey Rock. ..Das Ergebnis stelle ich auf Ins….
    GIbt es bereits den separaten Blogpost.?
    Oder kannst Du mir hierzu noch eine Info geben?

    Liebe Grüße Anja

    Antworten
  • Hallo Bine,
    ich sitze grade an der Sweatvariante der Scheenen Lene. Aber irgendwie geht es mir genau wie Dani und Rita. Ich bin mir unsicher wie ich das Vorder- und das Rückteil mit den Taschenbeutel zusammennähen muss. Kannst du mir weiterhelfen?
    Liebe Grüße Dana

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü