Froilein Adda Sew Along – Teil 3

Die Paspeltasche

Auf diesen Teil habe ich mich besonders gefreut. Das entzaubern der Paspeltasche in dem Schnittmuster Froilein Adda. Ihr werdet hinterher denke:

Das war gar nicht so schwer!

Um die genaue Position der Paspeltasche zu markieren, nimmst du dir einen langen Faden und eine Nadel.

Den Faden nähst du doppelt an der Markierung durch das Schnittmuster und den Stoff. Verknote den Faden jeweils an beiden Ende.

Nachdem du das Schnittteil vorsichtig vom Stoff genommen hast, ziehst du die beiden Schnittteile vorsichtig auseinander.
Ein Faden bleibt jeweils im linken Vorderteil, der andere soll sich im rechten Vorderteil befinden.

Hier kannst du sehen, wie du durch den Faden die Eckpunkte des Tascheneingriffes markiert hast.

Verbinde diese Linien nun mit der Schneiderkreide, so dass du auf der rechten Stoffseite sehen kannst wo genau du die Leisten auflegen musst.

Nimm dir die Vorderteile und verstärke auf der linken Stoffseite den Tascheneingriff mit Vlieseline (Größe: 18 cm x 5 cm)
Zeichne den Eingriff der Tasche ein. Größe: 16 cm x 3 cm.
Das kleine Dreieck sollte in der Spitze eine Länge von 2 cm haben.

Nimm dir nun die Leisten. Die Vlieseline hast du bereits aufgebügelt.

 

Bügel die Leiste nun so das du sie der Länge nach halbierst.

Noch ein kleiner Tipp: hast du einen etwas dickeren Soff? Dann teile die Leiste im Bruch und füttere die Leiste mit einem feineren Stoff.

Markiere dir die Nahtlinie auf den Leisten.

  • Vom Bruch aus gemessen mit einem Abstand von 1,5 cm.
  • Am schmalen Ende der Leiste 1 cm.

Diese Markierung ist deine spätere Nahtlinie.

Fixiere die Leiste auf der rechte Stoffseite des Vorderteils.

ACHTUNG:

Der Bruch der Leiste zeigt nach außen.

Nun die andere Leiste mit dem Bruch nach aussen anstecken, die offenen Kanten schauen sich an.

Deine Stecknadeln genau auf der angezeichneten Linie stecken.

Überprüfe auf der Rückseite, ob du mit den Stecknadeln in etwa die eingezeichneten Linie getroffen hast.

Die Leisten werden jetzt auf der rechten Stoffseite genäht.

Hier sehr genau Arbeiten! Die Naht beginnt beim Pfeil und endet beim Pfeil.

Verriegeln nicht vergessen.

Schneide nun sehr vorsichtig den Stoff der Jacke auf der gezeichneten Mittellinie der Rückseite ein.

Achte stark drauf, dass du nicht in die Leiste schneidest.
Schneide bis zur Spitze des Dreieckes, danach diagonal exakt bis an das Nahtende.

Nun wird die Nahtzugabe nach aussen gebügelt.

Um eine schöne Bügelkante zu bekommen, empfehle ich dir den Einsatz eines Bügelholzes.

In diesem Blogpost erkläre ich was genau ein Bügelholz ist.

Wende die Leiste von der Vorderseite auf die Rückseite. Das geht nach dem Bügeln der Naht fast wie von selbst.

Wende nun auch die anderen Leiste, so dass nun beide Leisten auf der Rückseite deiner Jacke sind.

Hier siehst du die linke Stoffseite mit den nach innen gewendeten Leisten.

Nimm dir die Zeit die Leisten zu fixieren.

Gerne kannst du eine Handnaht machen. Ich bevorzuge eine schnelle und große Zickzack Naht. Sie lässt sich am Ende sehr leicht auftrennen.

Jetzt wird das kleine Dreieck an die Leisten genäht.

Klappe hierfür den Stoff zur Seite und nähe dicht an der Stoffkante. Benutze am besten das Reißverschluss-Füsschen/Kantenfuß.

Nun kannst du einen Zierstich um die Paspeltasche nähen.

Diese Naht muss sehr dicht an der Nahtkante sein, da du die Nahtzugabe innen noch zum Befestigen der Taschenbeutel benötigst.

Jetzt wird der größere Taschenbeutel mit der rechten Stoffseite auf die Tasche gelegt und an die Nahtzugabe der Leiste genäht.

Du nähst sehr dicht an dem Jackenstoff entlang (1cm Nahtzugabe).
Bei dickerem Material empfehle ich dir das Reißverschluss-Füßchen zu nehmen.

Jetzt kannst du den Taschenbeutel zur Seite klappen. Um für den nächsten Arbeitsschritt die Leiste frei zu haben.

Lege den unteren/inneren Taschenbeutel auf die andere Leiste, fixiere ihn an der Nahtzugabe mit Stecknadeln und nähe ihn fest.

Hier kannst du sehen wie beide Taschenbeutel angenäht aussehen.

Klappe den größeren Beutel auf den kleineren, fixiere die Beutel mit Stecknadeln aneinander.

Ich empfehle dir zum Annähen des Taschen- beutels das Reißverschluss-Füßchen zu nehmen.
Mit dieser Naht nähst du den Taschenbeutel an die Leisten, das kleine Dreieck und schließt den Taschenbeutel.

Zum Abschluss kannst du den Taschenbeutel noch mit der Overlock versäubern.

DU HAST DIE PASPELTASCHE FERTIG!!

Jetzt wo du die erste Seite entzaubert hast, wird dir die zweite Paspeltasche ganz leicht fallen.

Das Ungeheuer Paspeltasche ist bezwungen. So schwer war es gar nicht, oder?

Hast du Fragen? Verstehst du einen Arbeitsschritt nicht? Dann komm rüber zu Facebook. Dort helfen wir uns in der Froilein Adda Sew Along Gruppe gegenseitig. Außerdem gibt es  dort das ein oder andere Tutorial um manche Dinge noch verständlicher zu erklären.

Klick einfach auf das Bild:

 

Wir sehen uns bereits am Dienstag den 19.09.17 wieder. Dann zeige ich dir auf was du, um ein schönes Ergebnis zu erzielen, unbedingt beim Einnähen des Kragens beachten solltest.

Jetzt lass ich dir noch die nächsten Termin da. Noch ist es nicht zu spät, auch du kannst es mit unserer Hilfe schaffen dir einen Froilein Adda Blouson zu nähen.

Liebste Grüße

Bine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü