Tante Hertha mit Rollkragen

Vor einigen Tagen erschien meine fleißige Nähschülerin mit der Frage, ob sie nicht eine Tante Hertha mit Rollkragen nähen könnte. Nichts leichter als das, so meine Antwort. In ihren Augen stapelten sich die Fragezeichen. Ein kurzer Besuch bei  Emilea-Berlin um ihr ein Designbeispiel zu zeigen, eine kleine Debatte über die Ausschnitttiefe und schon machten wir uns ans Werk. 

Hier nun auch für euch (und zur Erinnerung für meine Nähschülerin) das kleine Rollkragen Tutorial.

Was benötigt ihr?

Natürlich die fertig genähte Tante Hertha. Wir haben den Ausschnitt ein wenig verkleinert. Einfach dafür bei dem Zuschnitt am Ausschnitt, das heißt an allen vier Teilen, am Hals 4cm Nahtzugabe zugeben.

Das Ausmessen für den Rollkragen.

Nimm dir ein Bandmass zum Ausmessen der Länge. Erst den vorderen Ausschnitt (30cm), dann den hinteren Ausschnitt (20 cm). Diese Zahlen addieren plus Nahtzugabe (je 1 cm). Nun hast du die Länge für deinen Zuschnitt. Wie hoch du den Rollkragen machst ist deine Entscheidung. Wir haben uns für 30 cm entschieden. (tatsächliche Höhe des Rollkragen: 13 cm)

Fertiger Zuschnitt

Mit den Massen 30 cm x 52 cm.

Den Zuschnitt für den Rollkragen nun in den Bruch legen (rechts auf rechts) und die Naht schließen. Dann die Naht auseinander bügeln und den Rollkragen  stülpen (links auf links).

Markiere dir nun die Viertelungen im Rollkragen und im Ausschnitt.

Hier siehst du wie die Makierungen sitzen sollen.

Nun den Rollkragen an die Hertha stecken. Rechts auf rechts (die schönen Seiten küssen sich).

Achte darauf das die Naht des Rollkragens in der hinteren Rückenmitte sitzt.

Hier kannst du sehen, wie du den Rollkragen an die Tante Hertha steckst

Du kannst die Nahtzugabe nun noch absteppen und damit den Rollkragen  etwas fixieren oder du lässt es einfach so.

Gratuliere, du bist fertig!

Großer Jubel jetzt auch beim aufgehendem Stern am Nähhimmel. Wir hatte viel Spaß beim Nähen und noch mehr Freude beim Fotografieren.

Aus ihren Stoffresten und dem restlichen Konfetti hat sie sich schnell noch eine Beanie gezaubert.

Ich wünsche euch eine glückliche Woche.

Verlinkung: Handmade on Tuesday und Creadienstag

12 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Vielen Dank für die schöne Anleitung! Das werde ich doch gleich mal probieren! Lg Karin

    Liebe Karin, es freut mich, wenn ich dir helfen konnte und dich zu einem neuen Outfit inspirieren konnte.

Mit Deiner tollen Anleitung hättest Du mal ein paar Tage früher um die Ecke kommen können….lach
Nun habe ich mir selber die Mühe gemacht und eine Tante mit Kragen genäht :-))
Gibt es dann morgen bei mir auf dem Blog.
Das “Rollkragentanteherthakleid” sieht toll aus, genauso wie die genialen Fotos!!!
Ganz liebe Grüße, bis Donnerstag
Katrin

    Argh, ich wollte das Tutorial auch schon seit geschlagenen vier Wochen veröffentlichen. Sorry, liebe Katrin.
    Ich bin sehr gespannt wie dein Rolli morgen aussieht.
    LG Bine

Hey was ne coole Idee, danke für die Inspiration! Und ich erblasse vor den genialen Fotos!
LG Dani

Die Rollkragenhertha gefällt mir auch sehr gut, habt ihr toll gemacht,
liebe Grüße von Miri

Astrid Stahmer
25. Januar 2017 10:05

So habe ich Tante Hertha auch schon wintertauglich gemacht. Vielleicht solltest du für Nähanfänger noch erwähnen, dass die oberen Kanten der Raglanärmel zum Ausschnitt gehören und auch hier die Nahtzugabe auf 4 cm (dein Beispiel) erhöht werden muss.
Liebe Grüße Astrid

Ha! Wußt ich’ s doch! Schon bei dem Bild auf Insta habe ich schon erkannt, dass Du das gar nicht sein kannst!!! Ganz ganz cooles Tutorial!!!
Und ich sollte mich was schämen, denn ich habe noch immer keine Tante Hertha!
Ach und das Kleid ist übrigens wunderschön und steht der Dame richtig gut!!!

Liebe Grüße
Christiane

Voll die gute Idee mit dem Rollkragen 🙂 und das Konfetti auf dem Kleid gefällt mir richtig gut 🙂
Liebe Grüße, Noreen

Menü