Ein personalisiertes Notizbuch – Tutorial

Tutorials
4 Kommentare

Ein personalisiertes Notizbuch – Tutorial

Mir ein paar Gedanken aufzuschreiben, ist mittlerweile fast in meinen Tagesablauf übergegangen. Super gerne schreibe ich meine Notizen während ich im Wald in der Sonne sitze oder am See auf der Bank. Ich liebe mein kleines Notizheft das am Bett liegt, in dem ich meine letzten Gedanken des Tage notieren. Ist der Gedanke erst einmal im Notizbuch, ist es raus aus dem Kopf und lässt mich beruhigt einschlafen.

Es ist ein schöner Moment, wenn ich mein personalisiertes Notizbuch in die Hand nehme. Auf meinem Cover habe ich meine für mich besonders wichtigen Werte eingestanzt. Sie leiten mich, helfen mir meine Welt in einer gut ausbalancierten Ordnung zu halten. Denn sind meine Werte verletzt, komme ich aus dem Gleichgewicht. Das soll nicht passieren und es ist meistens recht einfach dagegen zusteuern.

Für diesen Beitrag habe ich eines meiner Lieblingswörter für das knallrote kleine Notizheft gewählt:

EPIPHANY

(Der Moment der plötzlichen Offenbarung)

Du benötigst:

Markiere dir zu Beginn mit dem Klebeband eine gerade Linie.

Das Geodreieck hilft dir sehr gut dabei.

Ich habe das Klebeband einfach an der Kante des Geodreieckes angelegt und aufgeklebt.

Schneiderkreide hat sich hier zum Anzeichnen leider gar nicht bewährt – davon rate ich dir ab.

Der Untergrund zum Einschlagen der Prägebuchstaben sollte hart sein.

Ich empfehle dir eine kleine Übung auf der Rückseite des Notizbuches.

Vielleicht der Name der künftigen Eigentümerin, des künftigen Eigentümers .

Oder einfach nur:

HAPPINESS

Du bist gut vorbereitet, es kann los gehen.

Ich mache auf einem dickeren Papier eine Probe mit jedem Buchstaben. So kann ich mir sicher sein, dass jeder Buchstabe richtig herum ist.

Richte den Prägestempel gerade aus und dann einen mutigen Schlag mit dem Hammer – Zack ist der Buchstabe im lederbezogenen Cover.

Nach ein paar Schlägen wirst du feststellen – SO SCHWER IST DAS NICHT!

Und dir voller Stolz dein Werk anschauen.

Denk immer dran:

Too much perfection is a mistake

Auch wenn die Buchstaben vielleicht nicht alle hundert Prozent gerade sind – ich liebe mein neues kleines knallrotes Notizbuch.

, ,

4 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Ähnliche Beiträge

Meine neuesten Schnittmuster

Meine neuesten Beiträge

Follow me!

Archiv

  • +2022
  • +2021
  • +2020
  • +2019
  • +2018
  • +2017
  • +2016
  • +2015
  • +2014
Menü