my_t-shirt6

Mein T-Shirt upcycling

Liebe Leserschaft,

dieser Blogpost startet mit einem fetten Dankeschön für die zahlreichen Kommentare zu meinem Blazer-Post. Ich habe mich über jedes einzelne Wort extrem gefreut. Euer Lob ließ mich geschmiert ins nächste Projekt starten.

Ich stand neulich vor meinem Kleiderschrank und musste feststellen, das nur ein einziges Shirt unter meinen neuen Sweat-Blazer passt. Gut, kein Problem, dann nähe ich mir schnell eines *grins*

Der Schnitt war schnell gefunden. Meine Else von Schneidermeistern sitzt gut, da lässt sich ein Shirt draus zaubern. Bevor ich teuer gekauften Stoff anschneide, mache ich lieber ein Probe-Shirt, am liebsten aus einem alten Shirt von meinem (hm… wie nenn ich ihn heute?) Hausschuhe-rum-stehen-Lasser.

Das erste Shirt durftet ihr bereits bei 12von12 bewundern. In der Farbe “off-white”, das zweite Shirt habe ich aus einem günstigen, aber wunderschön farbigen Pique genäht. Heute dann, mit den letzten Schnittänderungen am Ausschnitt, ein graues Shirt.

Ich habe wieder ein altes T-Shirt recycelt und zeige euch kurz wie ich die Schnittteile auf das XL Herren-Shirt lege.

Shirt Collage

Beim Nähen habe ich mir angewöhnt, erst nur eine Schulternaht zu schließen, damit ich dann in Ruhe das Halsbündchen einnähen kann. Das Halsbündchen habe ich übrigens aus der Saumkante des Herren-Shirts zugeschnitten. So muss ich es nicht umbügeln.

Shirt nähen Collage

Als das fast fertige Shirt so vor mit lang, fand ich es doch recht grau und viel zu schlicht. Da fehlt der Pfiff, das Besondere oder anders ausgedrückt: ein Hingucker!

Wieder ein Plott? Wie ja eigentlich fast immer? NEIN. Wie gesagt, euer Lob hat auch meiner Muse gut getan.

Ich hab doch in der Schublade diese Stempel-Buchstaben. Da lässt sich was zaubern. Nach ein paar Probestempeln ging es ziemlich schnell in die richtige Richtung. Ich habe vier Stempel mit einem Gummi zusammen gefasst und los gestempelt.

my_t-shirt

my_t-shirt1

Lustig fand ich wie aus Love plötzlich Velo wurde und ich ganz unweigerlich an Katharina greenfietsen denken musste.

Nun war ich zwar zufrieden, aber nicht begeistert.

Da ich immer noch mit dem Gedanken spiele hier eine Knopfabbau-Linkparty zu starten und meine Knopfschachtel auch ordentlich gefüllt ist, gehe ich mal mit gutem Beispiel voran und baue meinen Knopf Lagerbestand ab.

my_t-shirt2

Nein, ich habe die Knöpfe nicht mit der Hand angenäht. Dazu bin ich ehrlich gesagt VIEL zu faul. Der Zick-Zack einer jeden Nähmaschine kann das hervorragend. Einfach den Untertransport ausschalten.

FERTIG!

my_t-shirt5

my_t-shirt4

Ein, wie ich finde, gelungenes Upcycling.

Verlinkung: Rums

 

21 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Auf jeden Fall gelungenes Upcycling, toll mit dem Bestempeltem.
Lieben Gruß,
Petra

Sehr cool! Was aus der Else nicht alles werden kann… Ich habe noch viele viele Shirts zum upcyceln im Schrank, da geht was! Super Idee!
Liebe Grüße
Susanne

Wow, echt klasse Bine!!! Das Shirt gefällt mir seeeeehr gut!!! Super Idee mit den Stempelbuchstaben zu arbeiten! Hast du handelsübliche Textilfarbe dazu verwendet? Darf ich deine Idee aufgreifen?
LG Jessi von Nachteuele_HuhuSchuhu

Na da brat mir einer einen Storch! Was für ein herrliches Upcycling!!! Total cool mit den Knöpfen und den “Stempeleien” (in besseres Wort fiel mir gerade nicht ein :-))) Richtig klasse!!!!

Liebe Grüße
Christiane

Aber sowas von gelungen! Ubd wieder einmal Bestätigung, endlich mal was bestempeln.
Liebste Grüße von Jenny

Super. Das ist definitiv gelungen.
LG Silvi

Sehr gelungenes Upcycling 🙂
Die Stempelidee finde ich genial – das merke ich mir!
:-*
GLG Dominique

Das ist ja eine super Idee!!! Bin hin und weg…. und das Beste ist: diese Stempel habe ich auch 😉
LG Manu

So genial!!! Da fragt man sich wieso man nicht selber auf Idee gekommen ist 😉 Aber geklaut wird, tut mir Leid 🙂
Liebe Grüße,
Lee

Liebe Bine,

Das ist ein richtig gelungenes Upcycling! So ein schönes Shirt! Und die Idee mit den Stempeln ist so klasse! Da wir die auch hier haben, werde ich mir die Idee bestimmt mal klauen… 😉

Liebe Grüße
Katharina

Wow, wie cool ist das denn. Bei uns werden die ausrangierten Shirts vom (wie nenne ich ihn? Müllsackraustrager????) immer zu Schuhputzlappen. Da weiß ich ja, das wir demnächst keine Schuhe mehr putzen werden ….. Darf ich mal fragen, mit welcher Farbe du gestempelt hast? Ganz normale Stempelfarbe oder ist das stofffarbe ? Hast du das Shirt schon gewaschen ?
Liebe Grüße Kirsten

Sehr, sehr cool liebe Bine! Solche Stempel müsste ich tatsächlich auch haben, aber auf die Idee bin ich noch nicht gekommen.
Knöpfe hab ich gar nicht so viele, da herrscht bei mir eher Materialnot 😉 Aber die Idee gefällt mir!
Liebe Grüße,
Marina

Na das nenne ich mal ein tolles Upcycling. Die Idee mit den Knöpfen finde ich echt super schön.
LG, Fanny

Das Shirt sieht ganz wunderbar aus. Ich hab mir auch Stempelkissen für Stoff bestellt, bin mal gespannt, wie das dann hält. Welche Stempelfarbe/-kissen nimmst du für solche T-Shirt-Drucke? Die Idee mit den Knöpfen ist auch super, ich hätte allerdings grau als Garnfarbe genommen bei den hellen Knöpfen, du wolltest sicher mit schwarz die Verbindung zum gestempelten herstellen.

LG Katrin

Sabine Bestian
19. Februar 2016 10:35

Liebe Bine,
Du hast aber auch Ideen. Es sieht jedenfalls sehr schick aus und es hat nicht jeder. Das man mit deiner Nähmaschine auch Knöpfe annähen kann ist ja fantastisch. Knöpfe annähen ist eine Strafarbeit, mache ich auch nicht gerne.
Ich bewundere immer wieder deine Kreativität. Toll .
Herzliche Grüße und Küsse
Mama

    Sabine Bestian
    19. Februar 2016 10:36

    Liebe Mama,
    ich habe deinen Kommentar hier mal einfach eingefügt, weil ich dich so lieb habe!!!
    Fetten Knutscher

Miriam "Mecki macht"
19. Februar 2016 13:27

Klasse bestempelt! – bis jetzt habe ich noch keine Kleidungsstücke bestempelt, immer nur Stoffe für Taschen und Täschchen und Label…warum eigentlich? ???? LG Miriam “Mecki macht”

Da hast du dir was total Schönes einfallen lassen. Wieder ein Shirt vor dem Altkleidersack gerettet. Perfekt.

Hallo das Stempeln gefällt mir gut. Wo gibt es denn diese Stempel? Und aus einem ausrangierten Shirt eins für dich ist eine gute Idee.
Ich hätte wohl eher weniger Knöpfe und bunte gewählt, aber das ist doch Geschmacksache? Und darüber läßt sich nicht “maulen”. Ich bin im Moment im Netz umher und fand “Herrn Knorke”, danke dafür. Bei mir gibt es eine blog-pause, mag einfach nicht z.Zt………..
Grüße mal rüber nach Potsdam,
herzlichst
margit

Seeehr cool ! Der Stempel ist ja klasse !!!
LG
katja

[…] von „Echt Knorke“ inspirieren lassen. Die hat nämlich kürzlich auf Ihrem Blog ein Shirt gezeigt, bei dem Sie alte Knöpfe verwendet hat um den Ausschnitt noch zu pimpen. Nachdem meine […]

Menü