Tutorial-Schürze16a

Hier nun mein versprochenes Schürzen Tutorial:

Natürlich benötigt ihr ein Herrenhemd. Ich empfehle euch ein Hemd in der Größe XL, dann habt ihr auf alle Fälle ausreichend Stoff zur Verfügung.

Altes Hemd

Schritt 1: Ihr beginnt damit das Hemd aufzuknöpfen. Im Rückteil wird 12cm (gemessen von der Seitennaht des Hemdes) der erste Schnitt gemacht. Dann schneidet ihr vom unteren Ärmelloch bis zum Kragen einen schrägen Schnitt. Das wiederholt ihr natürlich auf der anderen Seite.

Tutorial-Schürze1

So sollte es dann aussehen:

Tutorial-Schürze2

Schritt 2: Trenne nun auch das Schulterteil von dem Kragen.

Schritt 3: Bei dem nächsten Schritt empfehle ich euch die Schürze einmal über zuwerfen, dann könnt ihr die Höhe der Taille ermitteln. Dort soll später der Gurt angebracht werden. Wie ihr auf meinem Foto erkennen könnt, habe ich noch etwas gekürzt und eine nette Kurve geschnitten.

Tutorial-Schürze3

Schritt 4: Auch der unteren Rand der Schürze soll eine neue Kurve bekommen. Später soll sich die Schürze elegant um den Körper legen und nicht doof abstehen.

Tutorial-Schürze4

Schritt 5: Schneidet auch gleich (sehr knapp) den Saum des Hemdes ab. An dieser Stelle nähe ich die Knopfleiste zu, so wird sich das Hemd später beim zubinden nicht auseinander ziehen.

Tutorial-Schürze11

Schritt 6: Jetzt wird gebügelt, an der Seite, wie auch zum Kragen hin. Ihr könnt erkennen das ich sehr knapp umgebügelt habe. Noch nicht nähen, erst noch die Gurtbänder zuschneiden und fertig machen!

Tutorial-Schürze5

Schritt 7: Schneidet nun aus dem Rückteil des Hemdes die Gurtbänder zu, mit einer Breite von 15cm. Die Länge ist bei meinem Hemd 67cm.

Tutorial-Schürze6

Schritt 8: Nach dem Zuschnitt wird das Gurtband mit Vlieseline ??? verstärkt.

Tutorial-Schürze7

Schritt 9: Nun die Bänder rechts auf rechts zusammennähen. Um am Ende des Bandes eine schöne Spitze zu erhalten, zeichne ich mir einen Strich im 45° Winkel auf.

Tutorial-Schürze8

Schritt 10: Jetzt das Gurtband schließen und dann wenden. Nach dem bügeln setzt ihr eine schöne Ziernaht sehr knappkantig auf das Gurtband.

Tutorial-Schürze9

Schritt 11: Ihr steckt nun das Gurtband mit in die umgebügelte Seitennaht. Achte drauf, das die Spitzen jeweils in die gleiche Richtung zeigen. Nun wird die Seitennaht bis zum Kragen geschlossen.

Tutorial-Schürze10a

Schritt 12: Halbzeit! Kurzes anziehen der Schürze und schon mal ein wenig freuen.

Tutorial-Schürze12

Schritt 13: Aus den Ärmel schneidet ihr nun den Volant der Schürze. Er sollte eine Breite von 10cm und eine Länge von 140cm haben. Sie werden zusammengenäht, so dass sie ein langes Band ergeben. Der Saum des Bandes wird umgebügelt und genäht, genau so knapp wie bei der Seitennaht.

Tutorial-Schürze13

Schritt 14: Den Stoffstreifen jetzt kräuseln, auf die Breite der Schürze.

Tutorial-Schürze14

Schritt 15: … und nun angenäht, natürlich rechts auf rechts.

Tutorial-Schürze15

Schritt 16: Jetzt könnt ihr alternativ noch ein Zierband annähen oder eure Schürze mit einem Logo bestücken.

Tutorial-Schürze16

Tutorial-Schürze20a

Schritt 17: Anziehen und in der Küche hübsch aussehen.

Ich hoffe das Tutorial ist einigermassen verständlich. Bin leider heute ein wenig durch den Wind. Am Wochenende nehme ich am Lillestoff-Festival teil. 300 Frauen, die sich zum gemeinsamen Nähen und Netzwerken treffen. Bin so aufgeregt und gespannt wen ich dort alles treffen werde.

Ich atme jetzt mal tief durch und nähe mir zur Entspannung noch etwas zum Anziehen – oooommmmmh!

Bine

 

Verlinkt mit: HoT und dem Creadienstag

 

5 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

hallo,
tolle idee!! ich bin richtig begeistert und will auch so eine haben!!
alles liebe, nata astri

Eigentlich bin ich kein Schürzenfan, aber die ist der Hammer, total süss mit der Rüsche !
Danke für die Anleitung !
LG Bärbel

Tolle Idee die irgendwann bestimmt nachgemacht wird, danke! Und viel Spaß am Wochenende!!!!
Liebe Grüße,
Lee

Karin Bethke
6. Januar 2016 17:40

Hallo Bine,

soooo schön beschrieben! Bin über Barbaras Blog (und Deinen Kommentar zu Onkel Knorke) bei DIR gelandet. Tja, so kann’s kommen beim Suchen im W. W. W.
Lieben Gruß
Karin aus HU bei HH (“noch” ohne Blog)

Danke für die tolle Anleitung!
Alte Hemden habe ich einige da. Mal schauen wann ich die Zeit finde.
Bis zur nächsten Plätzchen-Saison sollte das aber machbar sein. 🙂

Menü