Topfwolke DIY – der andere Untersetzer

Topfwolke DIY – der andere Untersetzer

Das Schöne am Nähen ist das Kreieren, das Schaffen von Dingen die das Herz auch noch Monate oder Jahre später erfreuen.

So ist es mit diesem Topflappen. Etwas banales wie ein Topflappen erfreut mein Herz jedesmal, wenn ich in der Küche die Schublade öffne und ihn heraus hole. Jedesmal wenn ich ihn benutze erinnere ich mich, wie stolz ich damals auf mein Werk war. Stolz auf einen simplen Topflappen.

Es ist die Erinnerung an diesen glücklichen Moment den ich mit dir teilen möchte. Deshalb hab ich mir die kleine Mühe gemacht, dieses Tutorial für dich aufzuschreiben. Vielleicht erschaffst du dir auch diesen Moment des Glückes oder verschenkst das Glück und die damit verbundene Freude.

Du benötigst:

Außenstoff (eine alte Jeans)

Füllung (ein alter Matratzenschoner oder Vlieseline)

Sticknadel

Wolle

Schere

Klammern oder Stecknadeln

Klicke auf das Foto um dir das Schnittmuster “Topfwolke” herunterzuladen und drucke dir das Schnittmuster aus.

Übertrage den Schnitt auf deinen Stoff.

Ich nutze hierfür einfach einen Filzstift. Auf dieser gezeichneten Linie wird nachher genäht.

Schneide zunächst nur eine Seite der Topfwolke zu. Nahtzugabe 1 cm

An der Wendeöffnung empfehle ich dir eine Nahtzugabe von 2 cm.

Nun legst du das zugeschnittene Vorderteil auf deinen Außenstoff, fixierst es mit ein paar Stecknadeln und schneidest dann die Rückseite deiner Topfwolke zu.

Auf diese Art vergißt du nicht das Schnittteil zu spiegeln.

Jetzt folgt der Zuschnitt des Innenfutters, OHNE Nahtzugabe.

Ich recycle hier einen alten Matratzenschoner. Alternativ empfehle ich dir Thermolan von Vlieseline.

Fixiere die Füllung / das Thermolan mittig auf dem Vorderteil der Topfwolke.

Nimm dir die Wolle und eine passende Nähnadel. Das Ende des Faden verknoten.

Stich von der Rückseite aus in die Topfwolke und führe die Nadel auf die Vorderseite.

Meine Wolle ist natürlich pink – total klar – oder?

Den Knotenstich wie folgt nähen:

  • Lege die Arbeit ab, so ist deine linke Hand frei.
  • Nun wickelst du mit der linken Hand den Faden mindestens dreimal um die Nadel.
  • Wichtig: Der Faden wird in deine Richtung gewickelt.

Jetzt stich die Nadel direkt neben dem Ausgangspunkt ein.

Sticke so viele Knötchen wie du möchtest auf deine Wolke.

Achte auf der Rückseite auf ausreichend Faden zwischen den einzelnen Knötchen, der Faden sollte nicht gespannt sein.

Ich habe mich auf 10 Knotenstiche beschränkt. Du kannst natürlich noch viel mehr sticken.

Nimm dir als nächstes das Rückteil und besticke es mit dem Knotenstich.

Anschließend werden die beiden Schnittteile rechts auf rechts aufeinander gelegt (die schönen Seiten küssen sich).

Falls du einen Aufhänger für deinen Untersetzer oder deinen Topflappen haben möchtest, fertige ihn dir an und füge ihn an der vorgesehenen Stelle in die Naht ein.

Ich nutze zum Nähen den Reißverschluss-Fuß meiner Nähmaschine und stelle die Nadel auf eine sehr linke Position ein. So kann ich ohne Probleme auf der gezeichneten Linie nähen.

Bei der Aufhängung nähe ich ein paar mal hin und her, damit sie sich nicht aus der Naht löst.

Bevor du gleich die Topfwolke wendest, empfehle ich dir die Nahtzugabe der Wendeöffnung umzubügeln.

Vor dem Wenden die Nahtzugabe zurück schneiden.

An den spitzen Ecken der Wolke die Nahzugabe bis an die Naht einschneiden.

Große Vorfreude !!!

Jetzt wird gewendet! Arbeite die Wolke schön aus.

An manchen Stellen hilft dir vielleicht ein Stift oder ein Eßstäbchen zum besseren ausformen der Kurven.

Damit die kommende Naht einfacher zu nähen ist, wird jetzt die Topfwolke gebügelt.

Die Topfwolke nun füßchenbreit absteppen.

!! YEAH !!

Deine Topfwolke ist fertig.

Hoffentlich wartet auf dem Herd schon ein heißer Topf mit leckerer Suppe um deine Topfwolke gleich einzuweihen.

Sonnige Grüße

Bine

Für den Fall das du noch ein paar Jeansreste hast, die du verarbeiten möchtest, schau dir mein Tutorial für eine Jeansdecke an.

, , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü