Knorke meets Stripes

Das Frühjahr beginnt stets in einer blau-weiß Kombination, warum dieses vertraute Kombi nicht einmal mit ein wenig knallrote aufpeppen?

So kam ich auf die Idee mit dem roten Seitenstreifen. Mittlerweile läuft mir diese Idee in fast jedem Mode-Katalog über den Weg.

Genäht habe ich mir eine Hudson Pants von True Bias. Ich mag den Schnitt, er ist nicht zu leger. Bereits im November letzten Jahres habe ich diesen Schnitt benutzt. Kiek mal hier. Und trage diese Variante sehr gerne.

Also habe ich bei diesem Model einfach einen breiten Jerseystreifen auf die Seitennaht genäht. Lässt sich doch sehen, oder?

Jetzt springe ich voller Vorfreude in den Frühling hinein.

Lasst es dir gut gehen!

Hier noch ein Outtake. Lang und breit erkläre ich meinem Fotografen wie dieses neue 50mm Objektiv funktioniert. Das es eben nur dort scharf stellt, wo der kleine rote Punkt im Sucher leuchtet und dahinter alles total unscharf ist. Er nickt und sagt: Verstanden!

Klar – das hatte er nur bei den ersten Bilder schon wieder vergessen – fettes Grinsen.

Verlinkung: Rums

4 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Mega coole Hose. Perfekt, ich hätte mich bei deinem instagrambild schon gefragt, ob ich an akuter Farbblindheit leide, weil ich bis rotes gesehen habe. Aber hier, wow, und was für tolle Fotos. Das outtake ist besonders schön.LG Kirsten

Deine mit dem roten Streifen aufgepeppte Hose sieht echt cool aus, das ist ne schöne Idee, die man sich mal mausen kann ; )) und die Fotos gefallen mir alle .
Hab einen schönen Abend, liebe Grüße von Miri

liebe bine,
die hose ist der knaller!
lg dani

Was für eine Hose.
Ich bin ganz neidisch.
Liebste Grüße
Gesche

Menü