Ein Tutorial zum Rock Schnittmuster “scheene Lene” aus Sweat

Immer wieder erreichen mich Fragen wie genau der Rock scheene Lene aus Sweat genäht wird, deshalb nun hier noch einmal ein (hoffentlich) sehr genaues Tutorial, wie du die Taschen und das Bündchen annähen musst.

Vorab noch ein kleiner Hinweis, hier befindet sich die wundervolle und sehr gute Videoanleitung von Anna – einfach Nähen:

Beginne mit dem Zuschnitt.

Hier ist es sehr wichtig, dass du den angeschnittenen Beleg im Schnittmuster wegklappst.

Du kannst bei Sweat alle Schnittteile im Bruch zuschneiden.

Alle Beleg am Papierschnittmuster (Vorder und Rückteil) einschneiden und wegklappen.

Zuschnitt Vorderteil im Bruch.

Der Beleg ist weggeklappt.

Markiere dir die Breite des Taschenbeleges mit einem Knips (pinker Pfeil).

Überall 1 cm Nahtzugabe.

Zuschnitt Rückteil im Bruch.

Die Belege sind weggeklappt.

Markiere dir auch hier die Breite des Taschenbeleges mit einem Knips.

Übertrage und nähe die Abnäher. Eine genauere Anleitung dazu findest du in der Nähanleitung zur scheenen Lene.

Überall 1 cm Nahtzugabe.

Zuschnitt Taschenbeutel, zwei Stück.

Überall 1 cm Nahtzugabe.

Zuschnitt Bündchen.

Ich fülle das Bündchen nur am Rückteil mit einem Gummiband.

Das vordere Bündchen schneide ich in der Breite des Vorderteils zu.

Das hintere Bündchen verschmälere ich um ca. 4-5 cm.

Das Gummiband schneide ich noch kürzer zu.

Passe dir die Weite des Gummibandes, so wie die Weite des hinteren Bündchens an deine Figur an.

Der Taschenbeutel wird jeweils, rechts an rechts, an den Taschenbeleg des Vorderteils und des Rückteils genäht.

Achte drauf, dass du an der Taille 1 cm Abstand (Nahtzugabe) behälst. Siehe pinke Pfleile.

Der untere pinke Pfeil soll dir zeigen, dass diese Ecken aufeinander treffen sollen.

So soll der Taschenbeutel am Beleg angenäht werden.

Die Nahtzugabe zu Mitte bügeln.

Wie Anna von Einfach nähen das so schön ausgedrückt hat:

Jetzt heiratet das Vorderteil das Rückteil (im Video ab Minute 17:13)

Schiebe das Vorderteil in das Rückteil. (siehe für eine genaue Beschreibung die Anleitung oder das Video)

Hier kannst du sehen das ich am Tascheneingriff mit Stecknadel gearbeitet habe, so bist du sicher das nichts verrutscht.

An der mit Nadeln gesteckten Stelle nähe ich mit der Nähmaschine.

Achte drauf, dass du in der Taille den einen Zentimeter Nahtzugabe stehen lässt.

Hier habe ich dir mit einer pinken Linie die Naht eingezeichnet.

Ich nähe danach den Rest der Naht mit der Overlock. Du kannst die Naht aber auch gerne mit der Nähmaschine vollenden.

(Sollte dir hier ein wenig Anleitung fehlen, schau bitte im Video oder in der Nähanleitung nach, ich danke dir)

Nun die beiden Knipse in der Taille, am Tascheneingriff, aufeinander legen und stecken.

Ich habe dir die Knipse noch einmal mit Stecknadeln markiert.

Hier siehst du wie die beiden Stecknadel, die die Knipse markieren, sich treffen sollen.

Sichere dir diese “Falte” gut.

Jetzt die Seitennaht gut ausbügeln!

Die Nahtzugabe zur vorderen Mitte bügeln.

Für eine schöne flache Naht lege ich nach dem Dampfbügeln das Bügelholz auf die Naht, so liegt diese nach dem Bügeln schön flach.

Das Bügelholz findest du in meinem Shop.

In dem Tascheneingriff ist für die Rundung deiner Hüfte, ein kleiner Abnäher versteckt. Hier hilft dir beim Bügeln eine gewölbte Unterlage, wie z.B. ein Bügelei oder ein gerolltes Handtuch.

Bevor du gleich das Bündchen annähst, ist jetzt ein guter Zeitpunkt für eine kurze Anprobe.

Ich habe den hinteren Abnäher noch einmal um ein paar Millimeter breiter gemacht. Mir war die scheene Lene in der Taille etwas zu weit.

(Ignoriere bitte das Chaos im Hintergrund)

Jetzt das Bündchen zusammen nähen.

Dazu die beiden Bündchen Schnittteile rechts auf rechts legen und das Gummiband so auflegen, dass es in die rückwärtige Mitte zeigt.

Die Nahtzugabe ein wenig einschneiten, dann zu jeweils einer Seite bügeln.

Das Bündchen umklappen.

Markiere dir die Mitten im Vorderteil, wie im Rückteil der scheenen Lene.

Stecke das Bündchen rechts auf rechts an den Rock.

Ich fasse den Taschenbeutel nicht in dieser Naht mit ein.

Um den Sitz der Taschenbeutel ein wenig zu fixieren, nähe ich mit der Hand eine winzige Naht.

Nun bin ich um eine sehr gut kombinierbare scheene Lene reicher und du bist hoffentlich in der Lage dir auch eine scheene Lene aus Sweat zu nähen.

Wärmste Grüße und viel Freude beim Nähen

5 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Ute.textilewerke
1. Juli 2020 19:48

Oh wie kuhl. Ich habe den Schnitt schon so lange hier liegen. Jetzt muss ich einfach mal ran. Danke!

Antworten
Steffi Reimers
1. Juli 2020 20:43

Ganz wundervoll!!!! Vielen Dank für die tolle Variante 👌

Antworten

Das ist ja cool, vielen lieben Dank 🤓.

Antworten

Hallo Bine, jetzt werde ich mich an diesen wunderbaren Rock auch ranwagen, da danke ich doch (leider!) Corona…. ansonsten hättest du ja keinez Zeit gehabt dafür. Auch dein 2 Badehandtücher-Tunika ist wundervoll geworden. Einfach himmlisch! Ich warte dafür erst auf den Campingwagen & Urlaub, dann muss er ran.
Bleib gesund und viele Grüße, C.

Antworten
Kerstin Seidel
17. Juli 2020 21:58

ich möchte als erstes die Scheene Lene nähen, morgen wird Stoff gekauft. ohne Reißverschluss erschient es mir nicht so schwierig.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü